­

Institut für Psychoanalyse (DPG) Nürnberg-Regensburg e. V.

Die Deutsche Psychoanaytische Gesellschaft e.V. hat heute in Deutschland über achthundert Mitglieder, die in zwanzig Arbeitsgruppen organisiert sind. Eine davon ist die Arbeitsgruppe Nürnberg. Wie bei vielen dieser Arbeitsgruppen ist auch bei der AG in Nürnberg ein Ausbildungsinstitut, das IPNR angegliedert, in dem Ärzte und Psychologen zu Psychoanalytikern ausgebildet werden.

 

Arbeitsforum für Psychoanalytiker:

In regelmäßigen Veranstaltungen fördert die Arbeitsgruppe den fachlichen Austausch sowie die regelmäßige Weiterbildung ihrer Mitglieder in Form von Vorträgen, Arbeitskreisen und Seminaren. Namhafte Vertreter der deutschen und der internationalen Psychoanalyse werden regelmäßig zur Diskussion eingeladen. Auch Mitglieder unserer Arbeitsgruppe stellen hier ihre Arbeit vor. Hier wird sowohl über neue theoretische Beiträge diskutiert als auch über die praktische Arbeit gesprochen. Darüber hinaus findet hier ein Austausch über die aktuellen Forschungstätigkeiten statt.


Mitglieder der Arbeitsgruppe:

Alle Mitglieder der Arbeitsgruppe sind Mitglieder der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG), einer der überregionalen Fachgesellschaften in Deutschland. Sie haben in der Regel ihre Ausbildung an einem Ausbildungsinstitut der DPG absolviert.


Gaststatus:

Über die Möglichkeit, ständiger Gast der Arbeitsgruppe und damit regelmäßig zu den Veranstaltungen eingeladen zu werden, können Sie sich bei der Leitung der AG informieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch Psychoanalytiker mit einer abgeschlossenen Ausbildung außerhalb der DPG im In- oder Ausland können DPG-Mitglied werden. Voraussetzung ist die mindestens einjährige kontinuierliche Teilnahme als Gast und ein Vortrag an einer DPG-Arbeitsgruppe. Nach Befürwortung der Aufnahme durch die DPG-Arbeitsgruppe kann nach bestandener Evaluation (eine Behandlungsvorstellung vor einem Gremium des DPG-Ausbildungsausschusses) die DPG-Mitgliedschaft erlangt werden.

­