­

Institut für Psychoanalyse (DPG) Nürnberg-Regensburg e. V.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Instituts für Psychoanalyse (DPG) Nürnberg-Regensburg e.V. (IPNR)

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Psychoanalyse und an unserem Institut.

Das Institut

Das psychoanalytische Institut Nürnberg-Regensburg (IPNR) ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der 1987 von Mitgliedern der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) gegründet wurde.

Welche Ausbildungen sind möglich?

Ausgebildet werden am IPNR Ärzte und Psychologen. Anders als in anderen Bundesländern können sich in Bayern alle Fachärzte der direkten Patientenversorgung mit entsprechender Ausbildung als Psychoanalytiker niederlassen. Daher steht die Institutsausbildung am IPNR allen Fachgruppen der direkten Patientenversorgung offen.

Konkret können Sie folgende Aus- und Weiterbildungen bei uns machen:

  • Ausbildung von Psychologen und Ärzten zum Psychoanalytiker nach den Richtlinien der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG)
  • Ausbildung von Psychologen und Ärzten zum Psychoanalytiker nach den Richtlinien der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPV)
  • Die Ausbildung von Psychologen zum Psychologischen Psychotherapeuten in psychoanalytisch begründeten Verfahren (analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)
  • Die Ausbildung von Psychologen zum Psychologischen Psychotherapeuten in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
  • Die Weiterbildung von Psychologischen Psychotherapeuten in analytischer Psychotherapie
  • Die Zusatzweiterbildung für Ärzte in Psychoanalyse
  • Die Zusatzweiterbildung für Ärzte in psychodynamischer/tiefenpsychologischer Grundorientierung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!sind jederzeit möglich.

Welche Vorteile bietet das IPNR?

Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus beinhaltet der Institutsabschluss zusätzlich auch die Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) sowie in der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) und unter zusätzlichen Anforderungen auch die für die Internationale Psychoanalytische Vereinigung (IPV). Durch die Einbindung in die Fachgesellschaften können Sie dann in anregendem überregionalen Austausch mit Kollegen und renommierten Fachvertretern sowohl in Form von Theoriediskussionen als auch mittels praktischer Fallarbeit zusammenarbeiten.

Wenn Sie sich über die Anfänge der Psychoanalyse informieren wollen: Hier finden Sie eine kostenlose Ausgabe der Gesammelten Werke von Sigmund Freud.

 

­